Meisterschaft am 11.11.2016

Der Organisator triumphierte !

Willi Dauth wurde Hammersbacher Skatmeister 2016

Seit 1998 organisiert Willi Dauth mehr oder minder im Alleingang die vom Turnverein „Vorwärts“ Marköbel ausgerichteten Hammersbacher Skatmeisterschaften. Er war damals der erste Titelträger und ist nunmehr auch der vorerst letzte in einer langen und bunten Reihe, in welcher noch nie ein Champion zweimal in Folge gewinnen konnte. Die stattliche Zahl von 32 Teilnehmern des ausschließlich für Hammersbacher offenen Turniers sorgte beim Veranstalter, dem gastgebenden Wirt vom „Jägerhof“ und dem Schirmherr der Veranstaltung, dem Hammersbacher Bürgermeister Michael Göllner unisono für zufriedene Mienen.

Letzterer bestätigte mit 1671 Punkten und einem hervorragenden dritten Platz nach der „roten Laterne“ 2014 und Platz 15 im Vorjahr seine eindrucksvolle Aufwärtstendenz. Den späteren Sieger (2097 Punkte) und Anton Hutter, der auf Platz 2 1993 Zähler einfuhr konnte er allerdings (noch) nicht gefährden.

Während vier der teilnehmenden sieben Ex-Titelträger erwartbare Plätze in der Spitzengruppe belegten, fanden sich  Gertraud Kürschner, einzige Dame im Feld, und Erwin Scharmacher, dessen Meister-Coup allerdings schon etwas länger zurückliegt, mit 722 bzw. 631 Punkten auf den Plätzen 26 und 27 wieder. Ein Beweis dafür, dass beim Skat selbst die Besten auf gute Karten angewiesen sind.

Positiv überraschten neben Göllner auch Reiner Kuhn (1383 P.) und Walter Förster (1342), die durch ihre Plätze 7 und 8 noch eine reiche Auswahl an dem reichlich gedeckten „Gabentisch“ vorfanden. Dass wieder jeder Spieler am Ende einen Preis mitnahm war der Großzügigkeit der Hammersbacher Gewerbetreibenden zu verdanken, die sich bei Dauth‘s Sammelaktion vor einigen Jahren nicht „lumpen“ ließen.

Einmal mehr fanden viele Skatfreunde beim Abschied lobende Worte für den reibungslosen Ablauf aber insbesondere für die angenehme und gesellige Atmosphäre an den Spieltischen.  Die auf 28 Spiele verkürzten beiden Serien, erlaubten den „Reizern“ je nach Gusto entweder noch vor Mitternacht die Nachtruhe zu beginnen oder aber an der Theke noch bei einem entspannten Gläschen die eine oder andere knifflige Kartensituation mit Gleichgesinnten fachlich aufzuarbeiten.

Der glückliche Gewinner der Hammersbacher Skatmeisterschaft 2016
Willi Dauth mit Pokal, umrahmt von Vizemeister Anton Hutter (links) und dem Drittplatzierten Bürgermeister Michael Göllner.

Bericht im Hanauer Anzeiger am 18.11.2016:

Bericht in der Hammersbacher Dorfzeitung am 16.12.2016:

Bilder von der Meisterschaft:
 
  
  
  
  
 
Ergebnisliste:
Platz Name Vorname Runde 1 Runde 2 Gesamt
1 Dauth Willi 960 1137 2097
2 Hutter Anton 1022 971 1993
3 Göllner Michael 934 737 1671
4 Möller Adolf 760 851 1611
5 Schnobl Torsten 360 1095 1455
6 Burzywoda Ulrich 882 520 1402
7 Kuhn Reiner 592 791 1383
8 Förster Walter 875 467 1342
9 Hummel Johannes 1048 290 1338
10 Scherer Helmut 364 849 1213
11 Doberstein Georg 863 319 1182
12 Küss Siegfried 534 648 1182
13 Scheider Lothar 625 542 1167
14 Brenner Richard 193 931 1124
15 Eckhardt Manfred 558 563 1121
16 Schluck Jürgen 427 684 1111
17 Schnobl Rudi 552 549 1101
18 Schwalm Kurt 512 521 1033
19 Noweski Markus 590 413 1003
20 Gärtner Michael 326 652 978
21 Palcer Horst 442 535 977
22 Schumacher Klaus 331 560 891
23 Kreibich Andreas 530 346 876
24 Berthold Hans 306 422 728
25 Dörner Klaus 341 382 723
26 Kürschner Gertraud 380 342 722
27 Scharmacher  Erwin 475 156 631
28 Jüngling Christian 341 287 628
29 Busch Dieter 112 486 598
30 Kuhl Gerhard 352 104 456
31 Jung Heinz  622 -197 425
32 Seitz Willi 412 -22 390